Wir vermitteln und entsenden Erntehelfer

Der Erntehelferdienst ist vor Ort in Bulgarien ansässig. Der kleine Balkanstaat Bulgarien wurde im Jahr 2007 Mitglied der Europäischen Union. Seit Anfang 2008 besteht ein Vermittlungsabkommen mit Deutschland, das die Tätigkeit von Saisonarbeitskräften in Deutschland (z.B. Erntehelfer, Saisonkräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe) regelt. Zum Januar 2009 wurde die maximale Beschäftigungsdauer osteuropäischer Erntehelfer von vier auf sechs Monate verlängert worden. Und mit dem Beginn des Jahres 2014 werden auch die letzten Hürden fallen, die bulgarischen Hilfskräften derzeit noch den Zugang erschweren. Somit öffnete sich in den letzten Jahren ein neuer Markt mit einem großen Interesse an Vermittlungen aus Bulgarien.

Für alle osteuropäischen Staaten, die der EU beigetreten sind, ist das altbekannte Vermittlungsverfahren der Bundesagentur für Arbeit obsolet geworden. Für Bulgaren und Rumänen gelten nach wie vor Einschränkungen, die Rechtspraxis ändert sich praktisch jährlich und führt zu Verwirrung. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass die Einstellung von Saisonarbeitern sehr unbürokratisch zu realisieren ist – wir beraten Sie gerne hierzu und vermitteln Ihnen geeignetes Personal aus Bulgarien. Insbesondere für Landwirte, die nur wenige Saisonarbeiter über einen kürzeren Zeitraum benötigen, ist diese Variante zu empfehlen. Hier finden Sie weitere Erntehelfer-Infos .

Entsendung von Saisonarbeitern

Daneben besteht die Möglichkeit einer Entsendung von Saisonarbeitern. Die Leistung, die ein deutscher Auftraggeber bestellt (z.B. ein Landwirt, der eine bestimmte Anzahl an Hilfskräften für die Spargelernte benötigt), wird durch unsere ausländische Firma erbracht. Die eingesetzten Arbeitskräfte bleiben in ihrem Heimatland versichert, dort werden auch die Lohnsteuern abgeführt. Der deutsche Auftraggeber wird somit nicht zum Arbeitgeber, was Vorteile mit sich bringt.

Im Rahmen eines Werkvertrages oder Dienstleistungsvertrages (beachten Sie die Neuregelungen im Rahmen der Ersetzung des Dokuments E101 durch das Formular A1) bieten wir als Erntehelferdienst derzeit nur Unterstützung für Kunden mit einem sehr großen Bedarf an Arbeitnehmern (mindestens 100 Arbeitskräfte) an.

Der Erntehelferdienst wird von uns als Marke für die Erbringung landwirtschaftlicher Dienstleistungen und der Vermittlung von Saisonarbeitern und Erntehelfern genutzt. Unsere Vermittlungsagentur verfügt über eine staatliche Lizenz nach dem Recht der Republik Bulgarien, die uns zur Erbringung sämtlicher Leistungen im Bereich der Personalvermittlung befähigt. Wir arbeiten legal und stellen selbstverständlich auch ordentliche Rechnungen aus, die steuerlich geltend gemacht werden können.

Auf dieser Internetseite möchten wir uns auf Erntehelfer beschränken, wir freuen uns aber natürlich auch über jede andere Anfrage.

Planen Sie bereits jetzt Ihren Saisonarbeiter-Bedarf für das Jahr 2013: Je früher Sie unsere Agentur einschalten, desto bessere Kandidaten können wir für Ihren Betrieb als Erntehelfer vorschlagen bzw. desto mehr Zeit haben wir für die Zusammenstellung von Gruppen für einen Einsatz in Deutschland. Aber auch kurzfristig können wir in der Regel helfen und fähige Arbeiter aus Bulgarien vermitteln.

Anmeldung bulgarischer Erntehelfer – neue Regelung ab Mai 2011

Mit dem Wegfall der Beschränkungen von Arbeitnehmern aus den meisten osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten (außer Rumänien und Bulgarien) wurden die Verfahren der Bundesagentur für Arbeit geändert. Da nun deutlich weniger Arbeitsanmeldungen nach dem Saisonarbeiterverfahren zu prüfen sind, wurde die Zuständigkeit von den örtlichen Fillialen der Arbeitsagentur auf insgesamt vier Zentren (sogenannte Incoming Team Saison der ZAV) verteilt. Wer auch immer sich diesen denglischen Begriff ausgedacht hat, die Chancen auf eine Nominierung zum Unwort des Jahres stehen nicht schlecht!

Was ist nun zu beachten: Eine wichtige Neuerung ist die Tatsache, dass bei der namentlichen Anforderung auch eine Kopie des Personalausweises mit einzureichen ist. Hier eine Liste der erforderlichen Dokumente:

Der Arbeitgeber reicht bei dem AE-Team der ZAV folgende Unterlagen ein:
• vollständig ausgefüllte Einstellungszusage / Arbeitsvertrag (EZ/AV)
• vollständig ausgefüllter Antrag auf Arbeitserlaubnis-EU
• Kopie der Personalienseite des Passes oder Personalausweises des Arbeitnehmers
• Verrechnungsscheck (sofern die Möglichkeit des beschleunigten
Gebühreneinzugs genutzt werden soll)

Diese werden dann an das für den Arbeitsort zuständige Zentrum geschickt. Momentan scheinen diese Zentren etwas überlastet zu sein, womit sich das gesamte Anmeldeverfahren verzögert. Es gilt also, sich möglichst früh mit dem Thema Erntehelfer bzw. Saisonarbeiter zu beschäftigen. Nicht nur landwirtschaftliche, sondern auch gastronomische Betriebe (Restaurants, Hotels) sind von dieser Neuregelung bei der Anstellung von Saisonkräften betroffen. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie weitere Fragen haben.

Saisonkräfte für Hotels und Restaurants

Sie führen ein Hotel oder Restaurant und benötigen noch Saisonkräfte mit deutschen Sprachkenntnissen und Erfahrung im Hotel- und Gastronomiegewerbe? Gerne können wir Ihnen bei der Suche behilflich sein. Die Beschäftigung bulgarischer Saisonkräfte ist auch in Deutschland problemlos möglich und erfordert nur ein geringes Maß an Bürokratie. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten.

Nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular und schildern Sie Ihren konkreten Bedarf an Saisonkräften. Wir setzen uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung und können üblicherweise innerhalb weniger Tage erste Personalvorschläge unterbreiten.

Gerne können Sie uns auch telefonisch unter der Nummer 00359 28781580 erreichen  – unser deutschsprachigen Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Anruf.

Wir vermitteln bulgarische Saisonkräfte in den deutschsprachigen Raum – ausschließlich Direktvermittlung an Hotels, Restaurants, etc.. Durch unsere langjährige Markterfahrung sind wir mit den Erwartungen des deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes bestens vertraut.

Erntehelfer für Spargel und Erbeeren

Endspurt – der Winter dauert zwar noch an, aber das Ende dieser rekordverdächtigen Kälte ist absehbar. Zeit also, sich auf die anstehenden Feldarbeiten vorzubereiten. Das Team vom Erntehelferdienst sucht noch Arbeit für seine bulgarischen Erntehelfer. Ob Spargel, Erdbeeren, Äpfel, Kernobst oder Unterstützung im Weinberg:  Wir bieten für jeden interessierten Landwirt oder Winzer  eine professionelle und kostengünstige Lösung.

Wenn Sie also noch Erntehelfer für die Spargel- oder Erdbeeren-Ernte suchen, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular auf dem Internetauftritt des Erntehelferdienst.

Erntehelfer 2009 – jetzt planen

Guten Tag,

Sie suchen noch Erntehelfer für 2009? Dann kann Ihnen der Erntehelferdienst aus Bulgarien mit Sicherheit weiterhelfen. Denn wir sind der Experte für bulgarische Erntehelfer und Saisonarbeiter.

Sie finden alle Informationen auf der Seite www.erntehelferdienst.de. Über ein Kontaktformular können Sie eine Anfrage stellen und erhalten ein Angebot, ohne jede Verpflichtung.

Da immer weniger Erntehelfer nach Deutschland oder Österreich kommen möchten, ist es ratsam, sich so früh wie möglich um passende Erntehelfer zu kümmern. Außerdem müssen Sie bedenken, dass es einer gewissen Vorlaufzeit für Planung, Organisation und das notwendige Anmeldeverfahren bei der deutschen Arbeitsagentur bedarf. Dafür brauchen Sie einen kompetenten Partner. Testen Sie uns!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Jahr 2009

Das Team vom Erntehelferdienst aus Bulgarien

Erntehelfer aus Bulgarien

Der Erntehelferdienst vermittelt Erntehelfer aus Bulgarien an deutsche Landwirte und Winzer. Wobei das Wort „vermitteln“ hier nicht ganz treffend ist, denn es handelt sich eher um eine „Unternehmensberatung“.

Das Vermittlungsmonopol für Erntehelfer liegt von Rechts wegen bei der Bundesagentur für Arbeit bzw. deren zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV). Der Erntehelferdienst liefert die passgenauen Addressdatensätze, die dann – entsprechend den Vorschriften – durch die Bundesagentur für Arbeit bei der entsprechenden bulgarischen Arbeitsbehörde angefragt werden. Diese erstellt sozusagen „Einladungen“ für die bulgarischen Erntehelfer, und mit diesen kann eine Tätigkeit als Erntehelfer in Deutschland aufgenommen werden.