Anmeldung bulgarischer Erntehelfer – neue Regelung ab Mai 2011

Mit dem Wegfall der Beschränkungen von Arbeitnehmern aus den meisten osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten (außer Rumänien und Bulgarien) wurden die Verfahren der Bundesagentur für Arbeit geändert. Da nun deutlich weniger Arbeitsanmeldungen nach dem Saisonarbeiterverfahren zu prüfen sind, wurde die Zuständigkeit von den örtlichen Fillialen der Arbeitsagentur auf insgesamt vier Zentren (sogenannte Incoming Team Saison der ZAV) verteilt. Wer auch immer sich diesen denglischen Begriff ausgedacht hat, die Chancen auf eine Nominierung zum Unwort des Jahres stehen nicht schlecht!

Was ist nun zu beachten: Eine wichtige Neuerung ist die Tatsache, dass bei der namentlichen Anforderung auch eine Kopie des Personalausweises mit einzureichen ist. Hier eine Liste der erforderlichen Dokumente:

Der Arbeitgeber reicht bei dem AE-Team der ZAV folgende Unterlagen ein:
• vollständig ausgefüllte Einstellungszusage / Arbeitsvertrag (EZ/AV)
• vollständig ausgefüllter Antrag auf Arbeitserlaubnis-EU
• Kopie der Personalienseite des Passes oder Personalausweises des Arbeitnehmers
• Verrechnungsscheck (sofern die Möglichkeit des beschleunigten
Gebühreneinzugs genutzt werden soll)

Diese werden dann an das für den Arbeitsort zuständige Zentrum geschickt. Momentan scheinen diese Zentren etwas überlastet zu sein, womit sich das gesamte Anmeldeverfahren verzögert. Es gilt also, sich möglichst früh mit dem Thema Erntehelfer bzw. Saisonarbeiter zu beschäftigen. Nicht nur landwirtschaftliche, sondern auch gastronomische Betriebe (Restaurants, Hotels) sind von dieser Neuregelung bei der Anstellung von Saisonkräften betroffen. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie weitere Fragen haben.

Ein Gedanke zu „Anmeldung bulgarischer Erntehelfer – neue Regelung ab Mai 2011

  1. hallo komme aus kosovo wollte fragen ob diese saisonarbeit auch fur uns in kosovo gilt behersche die deutsche sprache gut und wahre sehr interesirt an saison arbeit danke liebe grusse domenika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.